займ на карту онлайн срочно

Hände, Füße und Stimme – Das sind meine Waffen“, so lautete das Thema des Kinderlehrgangs am 21.4.2012 in Bottrop. Es fanden sich insgesamt 14 Kinder ein, um an diesem F.I.S.T.-Lehrgang teilzunehmen. Darunter fünf Mitglieder des KSV Recklinghausen und neun Mitglieder des PSV Bottrop.

Andreas Altevogt (10.Grad F.I.S.T.), Christian Torres (10. Grad F.I.S.T.) , Gunnar Ewerts (F.I.S.T. Instructor) und Ann-Kathrin Kalinasch (F.I.S.T. Instructor) leiteten die Veranstaltung. Weiterhin erklärte sich der F.I.S.T. Schwarzgurtträger Andreas Tunkel vom KSV Recklinghausen spontan bereit an der Gestaltung des Tages mitzuwirken, was die anwesenden Instructoren erfreute.
Der gemeinsam verbrachte Tag wurde in vier Blöcke unterteilt. Nach einer gemeinsamen Aufwärmrunde startete der erste Block, welcher den Themenbereich Hände abdeckte. Dabei wurden Schlagtechniken besprochen und ausgeführt. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit ihre Schläge an den Pratzen zu erproben und anschließend an den anwesenden Aggressoren anzuwenden. Dabei ging es weniger um die Sauberkeit der Schläge, sondern um deren Effektivität. Den Abschluss des ersten Blockes bildete eine Nothilfe. Dabei mussten die Kinder in 3er Gruppen das Vereinsmaskottchen als Team retten und durften lediglich Schlagtechniken anwenden.
Nach einer kurzen Pause und einem kleinen Spiel ging es mit dem Block Nummer 2 des Tages weiter, welcher sich mit dem Themenbereich Füße beschäftigte. Die Teilnehmer sollten dabei einige Möglichkeiten kennen lernen, ihre Füße in Gefahrensituationen einzusetzen.
Dafür wurden einige Tritte ausgesucht, welche ebenfalls an Pratzen erprobt und anschließend an den anwesenden Aggressoren angewendet wurden. Die Aggressoren merkten schnell, dass die Kinder sich nicht alles von Ihnen gefallen lassen und in der Lage sind ihre Füße einzusetzen.
Ein Entführen der Kinder war dadurch gar nicht so einfach!
Der dritte Block des Tages beinhaltete den Themenbereich Stimme und wurde mit Hilfe eines Spieles, bei dem es um klare und laute Aussprache ging eingeleitet. Innerhalb dieses Blockes durften die Teilnehmer ihre Stimme lautstark einsetzten und merkten zugleich, dass eine laute Stimme dem Aggressor einen Angriff erschwert. Denn die Aufmerksamkeit wird direkt auf ihn gezogen.
Neben der lautstarken Stimme befasste sich der dritte Block mit der Körperhaltung der Teilnehmer, denn diese ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt der zum Bereich Stimme zählt. Stimme und Körperhaltung müssen gemeinsam ein selbstbewusstes Auftreten verdeutlichen. Um diese Aspekte zu erproben wurde das Situationtrainingselement Gassenlauf eingebaut.
Der letzte Block des Tages sollte den Teilnehmern die Möglichkeit geben, die erlernten Aspekte des Tages in verschiedenen Situationen anzuwenden. Dabei war alles erlaubt. Es wurde ein Parcour aufgebaut, der verschiedene Bereiche, wie z.B. Nothilfe und Gassenlauf abdeckte.
Insgesamt ist der Lehrgang bei den Kindern auf eine gute Resonanz gestoßen und gab ihnen die Möglichkeit spielerisch neue und wichtige Aspekte der Selbstverteidigung zu erlernen.
Nach dem Verteilen der Urkunden verließen alle Anwesenden zufrieden die Sporthalle.

Bericht von Marco Alsen (Cheftrainer PSV Bottrop)

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Suchen
Kategorien